Am 01.12.2021 und am 02.12.2021 wurden die Klassen 1-4 unserer Schule von Familie Bös eingeladen an einer ganz besonderen Aktion teilzunehmen: Eisstockschießen in einem Zelt vor dem Ratinger Rathaus.

Die Aufregung war groß und das Event großartig.

Jede Klasse hat es genossen, endlich wieder ein wenig Normalität zu genießen.

Die Klasse 4 wurde von Frau Ridder begleitet, die von dem Teamgeist ihrer Kinder begeistert war.

 
   

 

Die Klasse 3 wurde von Frau Schwanenberg und unserer Schulleiterin Frau Esterhues begleitet.

Diese besondere Aktion hat jeden überzeugt.

Am Ende bekam jedes Kind eine Sicherheitsweste und eine Tüte Gummibärchen geschenkt.

 
   

 

Auch die Klasse 2 (Begleitung: Frau Michalski und Frau Kätzschmann) fand den Besuch bei Familie Bös ganz fantastisch.

Mit ganz viel Begeisterung haben die Kinder den Tag genossen.

 
   

 

Auch die Kinder der 1. Klasse von Frau Sträßer (Begleitung: Herr Gendig) waren begeisterte Eisstock-Schießer.

Die Pausen mit Kinder Punsch und heißer Schokolade kamen bei jedem Kind an.

 
   

 

Auch dieses Jahr wurde beim Bauern Schulten unser Tannenbaum geschlagen, der uns durch unsere Adventszeit begleitet.

In einer gemeinsamen Eltern Kind Aktion haben wir ihn am letzten Samstag vor der Adventszeit "geschlagen" und auf dem Schulhof aufgestellt und dekoriert.

Auf dem Schulhof (unter 3G Bedingungen) haben wir uns getroffen und den Tannenbaum geschmückt.

Schön, dass das Wetter mitgespielt hat!

Fast keiner wollte an diesem Tage nach Hause gehen.

 
   

 

Die Minoritenschule hat auch dieses Jahr zwei Tannenbäume in der Innenstadt geschmückt. Alle Klassen und die Ogata haben wunderschönen Schmuck angefertigt.

Unser Nachteil ist nur, dass wir die kleinste Schule der Stadt sind und demnach nur wenige "Bürgerstimmen" beim Adventsleuchten in der Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag bekommen haben.

Die großen Künstler sind unsere Kinder und sind auf jeden Fall Gewinner. Denn der Schmuck war mit Liebe gefertigt und bereitete uns auf die Weihnachtszeit vor.

Allen Künstlern lieben Dank!

Ihr seid toll!

 

 
   

 

Nachdem zuerst die erste und die zweite Klasse ihre Laternen präsentiert hatten, spielten die Kinder der ersten Klasse zu dem Text der vierten Klasse das Martinsspiel nach.

Je dunkler es wurde, um so schöner leuchteten die Laternen.

Es war wirklich ein wunderschöner Abend mit vielen strahlenden Kinderaugen.

 
   

 

Stolz liefen alle Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen um das Martinsfeuer.

Klasse 1 präsentierte ihre süßen Igel.

Klasse 2 hatte die tollsten Martinsgänse auf ihren Laternen, die man sich nur vorstellen konnte.

Klasse 3 hat sich die Pop Art Figuren von Keith Haring ausgesucht.

Die Klasse 4 war sehr stolz auf ihre Irrlichter im Moor.

Kinder, das habt ihr alle wirklich großartig gemacht!

 
   

 

Wunderschöne Igel erstrahlten am Martinsabend von der ersten Klasse.

Schön, dass das Wetter trocken geblieben ist, bis die Feier vorbei war.

 
   

 

Am Morgen des Martinstages (11.11.21) teilte jede Klasse untereinander einen GROßEN Weckmann.

Die vierte Klasse bastelte die schwierige Laterne: Irrlichter im Moor. Jeder gab sich große Mühe und wie man sieht, die Arbeit hat sich gelohnt.

 
   

 

Die Zweitklässler trafen in der Stadtbücherei die Autorin Gerlis Zillgens. Nach ihrer Lesung aus dem Buch "Morgen Tiere wird´s was geben", gab die Schriftstellerin noch eine Autogrammstunde.

 
   

 

Der Dreck-weg-Tag am 01.10.2021 war ein voller Erfolg.

Mit ganz viel Angagement haben die Kinder der Klassen 3 und 4 große Dinge aus den Gebüschen unserer geliebten Stadt Ratingen geholt. Links kann man nur eine kleine Auswahl dessen sehen, was die Minos alles so gefunden haben.

Keines der Kinder konnte diese Gewissenslosigkeit einiger Menschen verstehen.

 
   

 

Auch die Klasse 1 war mit ganz viel Spaß im Einsatz.

Alle Kinder staunten über den Müll der am Ende dabei zusammengetragen wurde.

Wir danken allen für den großartigen Einsatz!

 
   

 

Einschulung unserer neuen Minos! Die glückliche Klassenlehrerin Frau Sträßer und ihre Teampartnerin Frau Michalski strahlen mit "Abstand" in die Kamera.

Frau Ridder hat diesmal die Einschulungsfeier als Vertretung für Frau Esterhues geleitet und die Schulneulinge empfangen, weil unsere Rektorin dieses Jahr ihren Sohn auf seiner Einschulungsfeier begleitet hat.

Die Klasse 4 sang den Song: "Einfach Klasse, dass du da bist!" zur Begrüßung. Im Anschluss an die Feier begleiteten die Viertklässler ihre Patenkinder in den Klassenraum.

Herzlichen Glückwunsch allen neuen Erstklässlern zum Schulstart! Schön, dass ihr jetzt auch zu uns gehört.

 
 

 

 

 

Im Rahmen des OGATA Ferienprogrammes entdeckten die Kinder zusammen mit dem Förster den Ratinger Wald. Als Highlight konnten die Kinder die Vögel eines Falkners streicheln.

 
   

 

Liebe Gabi!

Wir danken dir für Alles!

Wir werden dich sehr vermissen!

 
   

 

Zum Abschied gab Frau Wilhem jedem Kind, allen Lehrerinnen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der OGATA und dem Hausmeister ein Eis aus, damit wir sie in guter Erinnerung behalten. Liebe Gabi, dafür hätten wir kein Eis gebraucht, aber trotzdem vielen, lieben Dank!

Die Kinder haben sich gefreut, denn schon ein paar Tage zuvor hat die Schulleiterin Frau Esterhues den Wagen anlässlich ihres Geburtstages vorfahren lassen. Deshalb kam dann auch die Frage einiger Kinder auf, ob das jetzt jede Woche so wäre? Man kann sich an schöne Dinge sehr leicht gewöhnen.

 
   

 

Unsere sehr liebe und wertgeschätzte Kollegin Gabriele Wilhelm geht nach 30 Jahren in ihren wohlverdienten Ruhestand.

Nachdem wir sie gebührend in einem 47 Jahre alten Käfer Speedster von zu Hause abgeholt haben, ging sie auf einem roten Teppich zur Feier auf dem Schulhof durch ein Spalier aller Lehrerinnen und aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der OGATA. Mit ihr durfen wir die Schulrätin Frau Terwint, alte Kolleginnen und Kollegen (unter anderem auch ihren langjährigen Schulleiter, Herrn Ehrkamp) und viele Freunde und Wegbegleiter in einem "Dämmerschoppen" begrüßen. Der Abend war sehr schön und viel zu schnell vorbei.

Für die Zukunft wünschen wir unserer Gabi alles Liebe, viel Gesundheit und ein langes, erfülltes Leben!

 
   

 

Der neue Spielplatz am Rathaus hat regen Anklang gefunden. Endlich durften die kleinen Entdecker unserer Schule den Platz besuchen und "einweihen". Ein kleines Stück Normalität in dieser außergewöhnlichen Zeit!

 
   

 

Der erste Schritt ist vollbracht.

Endlich ist der Rindenmulch verschwunden und ist durch Sand ersetzt worden.

Jetzt kann auch per Kinderhand gebuddelt werden.

Viel Spaß!

 
   

Im Distanzunterricht entstanden die Hoffnungs-Glücksteine der Kinder der ersten Klasse. In Zeiten wie diesen können wir sie gut gebrauchen. Hoffentlich bringen sie uns und allen, die sie finden, das Glück, die Hoffnung und vor allem Gesundheit.

 
   

Wie jedes Jahr konnten wir auch dieses Jahr mit allen Kindern am Weihnachtsbaum singen und die Adventszeit damit ein wenig besinnlicher gestalten. Wegen Corona stand der Weihnachtsbaum natürlich draußen und dort wurde auch mit Maske den schönen Aufführungen der Kinder gelauscht. Ein bisschen Normalität in dieser doch so anderen Zeit.

Bleibt alle gesund!

 
    Mit großem Einfühlungsvermögen besuchte uns der Nikolaus am Montag nach dem Nikolaustag. Viele fragten sich: "Woher weiß der Nikolaus das nur alles?" Tja -das bleibt ein Geheimnis.....  
    Auch in der ersten Klasse überraschte der Nikolaus die Kinder, die sichtlich begeistert waren.  
    Die Kinder der Kunst AG haben auch in der Präsenzzeit mit Begeisterung gebastet. Diese wunderschönen Sterne sind dabei entstanden.  
    Am 11.11.2020 haben wir morgens St. Martin auf dem Schulhof unter anderen Umständen fröhlich gefeiert.  
    Wunderschöne Hundertwasserlaternen der Klasse 4.  
    Die Klasse drei hat das Fledermausthema im Unterricht auch auf ihren Laternen verewigt.  
    Fröhliche Farben lassen uns alle tristen Gedanken vertreiben.  
    Lustige Frösche trotzen dem Virus und strahlen in die Kamera!  
    Im Kunstunterricht der Klasse 4 sind diese wunderschönen Stilleben entstanden.  
   

Kreativität kennt keine Grenzen!

In der Kunst Ag haben die Kinder witzige, kleine Minions hergestellt, die sie stolz in die Kamera halten.

 
    Sport in Corona Zeiten.....Im Wald wurden Hütten aus Ästen gebaut.  
   

Anlässlich ihres Geburtstages hat Frau Esterhues für alle Kinder, Lehrerinnen und pädagogischen Kräfte einen Eiswagen bestellt.

Wir sagen Danke!

 
    Ein Traum wird Wirklichkeit! Endlich haben wir unseren seit Jahren erwarteten Fahrradständer bekommen.  
   

Die Ratinger Vorlesestunde fand diesmal in unserer Schule statt. Schaut mal auf deren Facebook Seite unter dem Link:

https://m.facebook.com/meikepaprottakuebler/?ref=bookmarks

 
    Kurz nach Ostern hat Jan-Luca (2. Klasse) mit Frau Ridder unsere schönen rot-weißen Geranien (Farbe des Stadtwappens) eingepflanzt und angegossen.  
   

Am 18.01.2020 haben wir den Lesekönig der Minoritenschule ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

 
   

Zum Weihnachtsmarkt haben wir am Wettbewerb zum schönsten Tannenbaum mitgemacht. In allen Klassen wurde gebastelt. Es hat sich gelohnt.Wir haben einen schönen Geldpreis gewonnen.

 
    Vor dem 1. Advent gehen wir gemeinsam zu Bauer Schulten und fällen einen wunderschönen Tannenbaum für die Eingangshalle der Schule. Im Bollerwagen bringen Eltern und Kinder ihn zur Schule.  
   

Am 25.09.19 fand das Fußballturnier der Ratinger Grundschulen statt. Stellt euch vor, wir als kleinste Ratinger Grundschule haben die erste Runde gewonnen und durften am 2. Tag wieder antreten.

Super gemacht!!

 
   

Im Rahmen der Unterrichtsreihe: Markt / Obst / Gemüse besuchte die Klasse 2 den Wochenmarkt in Ratingen. Mit drei helfenden Eltern haben die Kinder eine Ralley gemacht. Die freundlichen Verkäufer schenkten allen Kindern Möhren, Pfirsiche, Pflaumen, Trauben und Erdbeeren.

Ein leckerer Unterrichtsgang!

 
    Jedes Kind der vierten Klasse fungiert als Pate für die Erstklässler, um ihnen die erste Zeit in der Schule unterstützend zur Seite zu stehen.  
    Die Theater AG verbreitete bei der Einschulungsfeier lustige Stimmung. Die Schulneulinge fühlten sich direkt willkommen und von unserer Schulfamilie herzlich aufgenommen.  
    Bei schönsten Sonneschein trafen sich die neuen, aufgeregten Minorities mit ihren Familien und Freunden vor der ersten Schulstunde auf dem Schulhof und lauschten den aufmunternden Worten von Frau Esterhues.  
    Die gesamte Schule fuhr an einem sonnigen Tag in den Grugapark Essen. Viele tolle Dinge haben Sie dort entdeckt. Zusammen mit 2 Förstern wurde der Park erkundet, Tiere gefüttert und gespielt. Anschließend gab es Eis für alle von unserer Schulleiterin.  
    Am Dreckwegtag 2019 nahmen alle Kinder unserer Schule und einige freiwillige Helfer teil.  
   

Wie jedes Jahr:

Ratingen "Helau", Minoritenschule "Helau", Altweiber "Helau"

 
   

Am 07.11.18 haben wir uns zum Martins-Lieder-Singen am Feuer auf dem Schulhof getroffen. Anschließend konnten alle die tollen Laternen bestaunen, die die Kinder gebastelt haben.

Klasse 1: Die Martinsgeschichte am Feuer

 
    Klasse 2: Maulwurfsgänge  
    Klasse 3: Keith Haring  
    Klasse 4: Meerestiere  
    Einschulung der Erstklässler am 30.09.2018.  
    An dem Puppenspiel zur Begrüßung der Schulneulinge haben sich alle herzlich erfreut.  
    Bundesjugendspiele 2018  
    Besuch des Landtages 2018  
    Radfahrprüfung der 4. Klasse 2018  
   

Ratingen "Helau", Minoritenschule "Helau", Altweiber "Helau"

Die Lehrerinnen der Minoritenschule feiern mit ihren Kindern Karneval am 08.02.2018.

 

 

 
© Minoritenschule, 40878 Ratingen, Tel.: 02102 / 550 4530, Fax 02102 / 550 9453, Mail:schule@minoritenschule.ratingen.de