Schuleingangsphase

Die Schuleingangsphase kann, je nach Entwicklungsstand des Kindes, in einem, in zwei oder drei Schuljahren durchlaufen werden. In der Minoritenschule wird im jahrgangsgebundenen Klassenverbund gearbeitet. Seit Oktober 2019 unterstützt unsere Arbeit eine Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase.

Schwerpunkte:

  • Gestaltung und Begleitung des Übergangs Kita- Schule
  • Durchführung von Förderdiagnostik und Erstellung von Förderplänen gemeinsam mit den zuständigen Lehrer*Innen
  • individuelle Förderung (z.B. Förderung der sozial-emotionalen Entwicklung)
  • differenzierte Förderung in Kleingruppen (z.B. Motorik, Konzentration, Ausdauer, phonologisches Bewusstsein, mathematische Kompetenzen, logisches Denken...)
  • sozialpädagogische Unterstützung im Klassenverband (z.B. Förderung und Unterstützung der Lernentwicklung, Förderung sozialer Kompetenzen, Teamfähigkeit, )
  • Beratung von Eltern in Schul- und Erziehungsfragen, über Möglichkeiten der häuslichen Unterstützung und außerschulische Hilfsmöglichkeiten
  • Beratung und Unterstützung der Schüler*innen
  • beratungsorientierte Teilnahme am Unterricht
  • direkte Intervention bei Krisen im Schulalltag, ggf. Kontaktaufnahme zu externen Institutioneneratung
  • Kooperation zu verschiedenen außerschulischen Institutionen

Ansprechpartnerin:

Janina Götz

Staatl. anerkannte Diplom Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin

E- Mail: janina.goetz@minoritenschule.de

© Minoritenschule, 40878 Ratingen, Tel.: 02102 / 550 4530, Fax 02102 / 550 9453, Mail: schule@minoritenschule.ratingen.de