Schulanfang

Normalerweise werden die ersten Kontakte zur Minoritenschule schon lange vor dem 1. Schultag geknüpft.

Am Tag der offenen Tür haben die Schulneulinge die Gelegenheit, die Minoritenschule, das Kollegium, vor allem aber ihre zukünftige Klassenlehrerin kennen zu lernen. Während die begleitenden Eltern von der Schulpflegschaft mit Kaffee und Kuchen versorgt werden, findet in allen Klassenräumen eine Schnupperstunde statt. Anschließend ist Gelegenheit für einen Rundgang durch die Schule. Auch die OGATA kann besichtet werden

Auf einem Informationsabend stellen die Schulleitung und die Kolleginnen das pädagogische Konzept der Minoritenschule vor und beantworten die Fragen der Eltern zum Schulanfang. Nach diesem Tag folgt in der Regel die Anmeldung der neuen Schüler. Dabei ist es wünschenswert, dass die Eltern ihr Kind mit zur Anmeldung bringen. In einem Gespräch kann die Schulleiterin die neuen Erstklässler schon einmal kennen lernen. Nachdem die Kinder angemeldet worden sind, nehmen die Klassenlehrerin und die Schulsozialarbeiterin (Frau Götz) Kontakt zu den abgebenden Kindergärten auf.

Die Kinder und Eltern sollen das Schulleben und die Schulgemeinschaft möglichst frühzeitig, noch vor dem ersten Schultag, kennen lernen. Sie werden deshalb von der Klassenlehrerin persönlich angeschrieben und zu den schulischen Veranstaltungen, zum Beispiel zum Schulfest oder zur Laternenausstellung, eingeladen.

Ungefähr einen Monat vor Schuljahresende findet an unserer Schule der erste Elternabend statt. Hier lernen sich die Eltern untereinander kennen und erhalten von der zukünftigen Klassenlehrerin ihrer Kinder Informationen über den sicheren Schulweg, die Schultüte und ihren Inhalt, den ersten Schultag und die erste Schulwoche, den Schulranzen und seinen Inhalt, über die Schulbuchbestellung und über andere wichtige Fragen.

Der 1. Schultag der Erstklässler beginnt mit dem Einschulungsgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul. Anschließend werden die Kinder auf dem Schulhof von den Schulkindern des zweiten, dritten und vierten Schuljahres mit einer kleinen Feier willkommen geheißen. Während die Klassenlehrerin die erste Schulstunde hält, werden die Eltern und Gäste im Foyer von der Schulpflegschaft mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Leider ist dieser schöne Ablauf zur Zeit nicht möglich, da pandemiebedingt, Besuche in der Schule leider nicht stattfinden dürfen. Wir bemühen uns aber eine wundervolle Alternative für ihre Kinder zu finden. Diese wird Ihnen dann kurzfristig, nach Kontaktaufnahme mit der Schule, mitgeteilt.

In dem nachfolgenden Link finden Sie unseren Schulwegsplan:

Schulwegplan

Zudem wäre es schön, wenn Sie sich die Anmeldeunterlagen schon vor dem Anmeldetermin downloaden, ausdrucken und ausgefüllt mitbringen. Dann können wir uns an diesem Tage ganz Ihren Bedürfnissen und Ihrem Kind widmen. Den Link finden Sie hier:

Anmeldebogen

Einwilligung Fotos

Elterliche Sorgeplicht

Informationsweitergabe

 

 
 
© Minoritenschule, 40878 Ratingen, Tel.: 02102 / 550 4530, Fax 02102 / 550 9453, Mail:schule@minoritenschule.ratingen.de